IG Metall Koblenz
http://www.igmetall-koblenz.de/aktuelles/meldung/ig-metall-koblenz-organisiert-erste-betriebsratswahl-bei-emde-in-nassau/
20.02.2020, 05:02 Uhr

Presseinformation – 13.12.2017

IG Metall Koblenz organisiert: Erste Betriebsratswahl bei EMDE in Nassau

  • 13.12.2017
  • Aktuelles, Politik, Presse

Nassau. Die IG Metall ist seit einigen Monaten bei der Firma EMDE Industrie-Technik GmbH vertreten. Und das Ergebnis? Ab sofort vertritt erstmals ein Betriebsrat die 300 Beschäftigten in den Standorten Nassau, Nentershausen und Oberbachheim bei der EMDE Industrie-Technik GmbH

Bild v.l.n.r.: Thorsten Heyer, Marcus Kremer, Jonathan Kirchner, Thomas Bonn, Martin Epstein, Mike Grunert, Tanja Schupp, Kai-Uwe Faust, Daniel Wilhelmi

Den 9-köpfigen Betriebsrat leitet der Vorsitzende Daniel Wilhelmi an. Vertreten wird er durch Tanja Schupp. Ebenfalls im Betriebsrat vertreten sind die Kollegen Marcus Kremer, Thomas Bonn, Martin Epstein, Mike Grunert, Kai-Uwe Faust, Carlo Gessert und Ralf Thomansky. Thorsten Heyer und Jonathan Kirchner nahmen als Ersatzmitglieder an der ersten Betriebsratssitzung teil. 

Groß war die Zustimmung der Belegschaft für den neuen Betriebsrat: So wurde das Gremium mit einer Zustimmung von 80 Prozent gewählt. Einen entscheidenden Anteil an den erfolgreichen Wahlen hat die Gewerkschaft IG Metall. Daniel Wilhelmi: „Viele Beschäftigte haben sich in der IG Metall organisiert und gemeinsam mit den Vertretern der IG Metall die Wahlen organisiert. Das neu gewonnene Selbstvertrauen ist ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Zukunft bei EMDE.“ Wilhelmi: „Natürlich wollen wir die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen verbessern. Als Betriebsrat vertreten wir jedoch in erster Linie die Interessen der Kolleginnen und Kollegen. Wir wollen, dass es ihnen zukünftig besser geht.“ Trotzdem sei der Betriebsrat für beide Seiten – Arbeitnehmer und Arbeitgeber gut. Eine Win-Win-Situation. 

Auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Betriebsart freut sich die IG Metall: „Wir werden gemeinsam mit dem Betriebsrat die Arbeits- und Lebensbedingungen der Beschäftigten in einem weiteren Betrieb der Region verbessern“, so Christian Begass, Politischer Sekretär der IG Metall Koblenz.


Drucken Drucken