Toraktion bei Schütz

  • 03.08.2021
  • Aktuelles, Tarif, Politik, Betriebe, Presse

Auch bei Schütz muss ein Umdenken stattfinden und der Begriff „Sozialpartnerschaft“ darf in Selters nicht länger ein Fremdwort sein!

Um dieses Umdenken in die Wege zu leiten, brauchen die Kollegen und Kolleginnen vor Ort den Glauben daran, dass man etwas ändern kann, wenn man solidarisch zusammensteht.

Mit Eva und Bruno haben wir am Standort zwei Betriebsräte, welche für diesen Glauben stehen und sich aktiv für eine Kulturänderung starkmachen. Unsere Speerspitze bei Schütz – Danke dafür ihr zwei!

Und genau um diesem Glauben ging es auch gestern. Durch eine Flugblattaktion hatten wir mit vielen Kolleginnen und Kollegen (vom Staplerfahrer bis zur Entwicklerin) tolle Gespräche und Diskussionen, wie man Missstände gemeinsam ins positive verändern kann.

Jetzt zählt es am Ball zu bleiben …. Und das werden wir!

Der Herbst und Winter wird heiß und wir werden regelmäßig mit dem „Wecker“ vor dem Tor stehen.

Fortsetzung folgt.