KOMM MIT ZUM AKTIONSTAG ! 29.10. AM DEUTSCHEN ECK IN KOBLENZ

  • 01.10.2021
  • Aktuelles

Die Bundestagswahl ist vorbei. Jetzt geht es darum, welche Parteien die (Regierungs-)Verantwortung für die nächsten vier Jahre übernehmen. Es sind sehr entscheidende vier Jahre, denn die kommende Bundesregierung muss wichtige Weichen stellen: Für die Zukunft der Industrie in Deutschland – und damit für hunderttausende Arbeitsplätze.

Deshalb wollen wir gemeinsam mit Euch unsere Forderungen auf die Straße bringen: Sichtbar, laut, bundesweit.

Am 29. Oktober am Deutschen Eck in Koblenz, Treffen 5 vor 12 am Hbf.

Das fordern wir von der kommenden Bundesregierung:

  1. Sichere Brücken in die Arbeitswelt von Morgen – keine Entlassungen in der Transformation!
  2. Zukunftsfähige Arbeits- und Ausbildungsplätze – an unseren Standorten, in unseren Regionen. Klimaschutz geht nur mit guter Arbeit.
  3. 500 Milliarden Euro öffentliche Zukunftsinvestitionen bis 2030.
  4. Eine solidarische Finanzierung. Lasten und Kosten gerecht verteilen. Krisengewinner zur Kasse bitten!

 

Am 29. Oktober tragen wir gemeinsam diese Forderungen auf die Straße, sichtbar und unmissverständlich - und wir sind nicht alleine!

Bundesweit werden wir Metallerinnen und Metaller deutlich machen, was wir von der Politik und den Arbeitgebern erwarten. Denn es ist „5 vor 12“.

Deshalb treffen wir uns um 11:55 Uhr am Hauptbahnhof Koblenz und demonstrieren ab 12:15 Uhr gemeinsam zum Deutschen Eck.

Die Kundgebung am Deutschen Eck beginnt um 13 Uhr und
endet gegen 14 Uhr. Für Verpflegung und Musik ist gesorgt.

Wir werden Busse vor den Betrieben zur Verfügung stellen. Wir bitten um Anmeldung über die Vertrauensleute und die IG Metall-Betriebsräte. Wir freuen uns auf Eure Anmeldung!

Für einen fairen Wandel – auf zum Aktionstag!

Fairwandel ist mehr als nur ein Schlagwort: Die Transformation muss aktiv gestaltet werden, damit niemand unter die Räder kommt.

Wir stehen auch in Rheinland-Pfalz vor enormen Herausforderungen. Die Automobil- und Zulieferindustrie, die Stahlindustrie, aber auch die Metall- und Elektroindustrie werden in den nächsten Jahren einen gigantischen Umbauprozess bewältigen müssen. Dieser Umbau kann nur gelingen, wenn die Beschäftigten beteiligt werden. Die Politik muss den Rahmen hierfür schaffen.

Von der kommenden Bundesregierung verlangen wir ein klares Bekenntnis zum Industriestandort Deutschland mit guten und sicheren Jobs, bezahlbarer Mobilität und erschwinglicher Energie für alle! 

Der Umbau muss aber auch sozial gerecht geschehen. Die Arbeitgeber wollen die Gunst der Stunde nutzen, um erkämpfte Mitbestimmungsrechte und tarifliche Leistungen zurückzufahren und arbeitsmarktpolitische sowie sozialstaatliche Errungenschaften abzuwickeln. Dem stellen wir uns entgegen – wir brauchen einen leistungsfähigen Sozialstaat mehr denn je!

Ein wichtiger Baustein für den gerechten Wandel ist eine Rentenpolitik. Das heißt kein immer höheres Rentenalter und keine Verlagerung der Kosten auf die Arbeitnehmer, sondern realistische Altersgrenzen, flexible Übergänge und solidarische Finanzierung.

Wir wollen mitentscheiden, wohin die Reise geht. Wir mischen uns ein.

Es geht um unsere Zukunft und die Zukunft künftiger Generationen.

Dafür waren wir am 29.06.2019 in Berlin, dafür machen wir uns auch am 29.10.2021 wieder stark!

Gemeinsam mit Dir.

Weitersagen – Anmelden – Dabei sein

Gemeinsame Anreise mit Bussen von den Betrieben

11:55 Uhr Treffen am Hauptbahnhof Koblenz

gemeinsame Demonstration zum Deutschen Eck.

13:00 Uhr Kundgebung am Deutschen Eck mit Verpflegung und Musik

Sei dabei!

Melde dich an bei deinen Vertrauensleuten und Betriebsräten im Betrieb!