IG Metall Koblenz: Betriebsräte sind ein Schutzschirm der Beschäftigten in der Region

  • 21.06.2018
  • Aktuelles, Politik, Presse

Die zweite Delegiertenversammlung der IG Metall Koblenz in diesem Jahr bewertet die Betriebsratswahlen 2018 als sehr erfolgreich.

Unter dem Motto „Betriebsratswahl – Für Uns“ hatte die IG Metall Koblenz erfolgreich für die Betriebsratswahlen geworben. Die IG Metall hat mit knapp 300 Mandaten bei den Betriebsratswahlen bei rund 40 Betrieben mit insgesamt 11.224 Beschäftigten ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Von den gewählten Betriebsratsmitgliedern sind somit künftig der Großteil Metallerinnen und Metaller. Ali Yener, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Koblenz: „Starke Betriebsräte und eine starke Gewerkschaft sind der Schutzschirm für die Beschäftigten. Sie sind die Voraussetzung für sichere, faire und gute Arbeit in der Region.“ 

Yener: „Das gute Ergebnis ist ein toller Erfolg für unsere Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben. Wir freuen uns über diesen Erfolg und auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen im Betriebsrat.“ 

Nach der Konstituierung der neuen Betriebsräte können die gewählten Betriebsratsmitglieder direkt mit der Arbeit beginnen. Betriebsräte vertreten die Beschäftigten im Betrieb. Bei Einstellungen, Entlassungen oder Veränderungen der Betriebsorganisation können sie mit entscheiden. Die Mitwirkungsrechte sind unterschiedlich stark ausgeprägt: vom Anspruch auf Information bis zum definitiven Vetorecht. So gilt es nun in der Metall- und Elektro- sowie der Feinstblechpackungsindustrie die Regelungen zur Arbeitszeit des Tarifergebnisses gemeinsam mit der IG Metall umzusetzen.