Es gibt sie zur Genüge in Deutschland.

  • 29.09.2021
  • Aktuelles, Politik, Betriebe

Unternehmen, welche ihre Eigentümer in der Mitte des letzten Jahrhunderts gegründet haben, heute für die weltweite Versorgung ihre Produkte stehen und damit jährlich erhebliche Gewinne einfahren.

Sie expandieren, sie investieren, sie haben Deutschland die letzten 70 Jahre zu dem gemacht, was es heute immer noch ist. Made in Germany war, ist und wird auch in Zukunft ein Begriff sein, welcher weltweit für Qualität und höchste Ansprüche steht.

Die Kehrseite der Medaille, bei einem Teil dieser Unternehmen, ist jedoch die fehlende Sozialpartnerschaft zwischen Eigentümer, Belegschaft und Gewerkschafft. Dies hat oftmals zur Folge, das Sozialstandarts, faire Entlohnung, Arbeitszeiten die zum Leben passen und die Wertschätzung für die Beschäftigten auf der Strecke bleiben.

Dies ist einer von vielen Gründen, weshalb wir als Gewerkschaftler täglich für die gute Sache unterwegs sind.

Wir wollen zusammen mit unseren Mitgliedern im Unternehmen Arbeitsbedingungen verbessern, damit die Kolleginnen und Kollegen auch morgen noch von ihrer Arbeit gut leben können, gesund bleiben und stolz darauf sind, was sie erschaffen haben.

Aus diesem Grund werden wir nun auch präsenter in der Region Montabaur und Selters sein.  Zusammen aktiv an besseren Arbeitsbedingungen arbeiten, die auch in Zukunft zu unserem Leben passen.

Den ersten kleinen Schritt haben wir gestern in Selters getan. Zusammen mit zwei aktiven Betriebsräten der Firma Schütz, Eva Baldus und Bruno Mallm werden wir sichtbarer.

Weitere Aktionen folgen...