Betriebsrat von Ardagh in Weißenthurm erhält „Innovationpreis Mitbestimmung 2021 Rheinland-Pfalz“

  • 13.12.2021
  • Aktuelles, Politik, Betriebe, Presse

Für seine Standort und Beschäftigung sichernde Arbeit wurde der Betriebsrat von Ardagh Metal Beverage in Weißenthurm heute mit dem „Innovationspreis Mitbestimmung 2021 Rheinland-Pfalz“ ausgezeichnet.

In einem gemeinsamen Projekt konnten 2018 bei Ardagh in Weißenthurm ein angekündigter Personalabbau im Rahmen eines Kosteneinsparungsprogramms positiv gewendet werden. „Gemeinsam mit der IG Metall Koblenz und der Technischen Beratungsstelle Rheinland-Pfalz (TBS) entwickelten wir im Betrieb ein neues Schichtsystem mit abgesenkter Arbeitszeit von 35 auf 31,5 Wochenstunden. Dabei konnten wir ein Schichtsystem nach aktuellen arbeitswissenschaftlichen Empfehlungen mit deutlich geringerer Belastung einführen. Unter Einrechnung eines tariflichen Teilentgeltausgleichs sowie einer tariflich 2018 neu eingeführten Sonderzahlung war der Nettoentgeltverlust für die Kolleginnen und Kollegen tragbar. Die Belegschaft stimmte 2017 mit großer Mehrheit zu und 2019 ebenfalls mit großer Mehrheit für eine Verlängerung des für alles Seiten äußerst erfolgreichen Projekts.“ erläutert Mischa Michalke, Betriebsratsvorsitzender von Ardagh in Weißenthurm.

Die Vereinbarung mit der Betriebsleitung, die zunächst auf zwei Jahre befristet war, enthielt zudem eine Standortsicherung und Investitionszusagen. Durch die Umgestaltung des Schichtsystems unter Absenkung der Arbeitszeit, konnten nicht nur die rund 300 Arbeitsplätze gesichert werden, sondern sofort acht zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. „Durch die zusätzlichen Investitionen wurden am Standort Weißenthurm bis heute bereits rund 130 neue Stellen geschaffen und einige weitere werden noch hinzukommen.“ so Mischa Michalke, Betriebsratsvorsitzender von Ardagh in Weißenthurm.

„Ardagh Weißenthurm ist ein Vorzeigebeispiel dafür, wie Arbeitsplatzsicherung gelingen kann. Durch qualifizierte Betriebsräte, in Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft und den Mitgliedern im Betrieb können wir Entscheidungen von Unternehmensleitungen positiv beeinflussen. Das zeigt, wie wichtig eine starke Mitbestimmung in den Betrieben ist. Wir erwarten daher gerade in den aktuellen Zeiten des Umbruchs in der Industrie, dass die neue Regierung die Weichen hierfür stellt,“ so Ali Yener, Erste Bevollmächtigter der IG Metall Koblenz.

Der Innovationspreis wurde vor vier Jahren vom DGB Rheinland-Pfalz/Saarland ins Leben gerufen. Eine Jury prämiert seither jährlich innovative Mitbestimmungsprojekte. Die Jury setzt sich wie folgt zusammen: Rheinlandpfälzischer Arbeitsminister Alexander Schweitzer, Dietmar Muscheid, ehemaliger Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz/Saarland und Michael Blug, stellvertretend für die Gewerkschaften, Dr. Johanna Wenckebach, Wissenschaftliche Direktorin des Hugo Sinzheimer Instituts der Hans-Böckler-Stiftung. Schirmherrin des Innovationspreises ist Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz.

Neben dem Betriebsrat von Ardagh wurde auch der Betriebsrat von MAN Truck & Bus in Wittlich ausgezeichnet.

Mehr zum Preis und zum Projekt gibt es hier:

https://mitbestimmung-rlp.de/index.php?id=72