IG Metall Koblenz
http://www.igmetall-koblenz.de/aktuelles/meldung/wo-gewerkelt-wird-duerfen-gewerkschaften-nicht-fehlen/
21.07.2019, 13:07 Uhr

Nacht der Technik

Wo gewerkelt wird, dürfen Gewerkschaften nicht fehlen

  • 04.11.2017
  • Aktuelles

Technik nicht nur sehen, sondern anfassen. Mit diesem Erfolgsrezept ließ die Handwerkskammer Enkel und Oma Technik erleben und Berufe kennenlernen. Mit dabei die IG Metall.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Industriegewerkschaft BAU (IG BAU) und die Industriegewerkschaft IG Metall präsentierten sich bei der Nacht der Technik als kompetente Vertreter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Handwerk mit viel Spaß für Jung und Alt.

Dabei ging es um etwas Glück und viel Wissen: Am Glücksrad konnten Jung und Alt mitmachen und das taten sie. Neben Quizfragen für Kinder, wurden Fragen rund um die Arbeitswelt, Solidarität und Gewerkschaften beantwortet. Was ist ein Streik, ein Tarifvertrag und wie hoch ist der Mindestlohn? Und: Solidarität wurde greifbar. Bei einem Experiment konnten die Gäste mit Holzstäben ausprobieren, wie viel stabiler viele gemeinsam gegenüber einzelnen wirken.

Ein starkes Zeichen für das Handwerk und die Gewerkschaften im Handwerk in und rund um Koblenz. Christian Begass, Politischer Sekretär, der IG Metall Koblenz: „Wo es um Berufe, sprich um Menschen geht, dürfen die Gewerkschaften, Fragen zu den Themen Gute Arbeit und Gutes Leben sowie der Gedanke der Solidarität nicht fehlen.“ Ihre Nähe zu den Menschen haben die Gewerkschaften an diesem Tag eindrucksvoll unter Beweis gestellt.


 


Drucken Drucken