IG Metall Koblenz
http://www.igmetall-koblenz.de/aktuelles/meldung/international-stark-transatlantische-zusammenarbeit-bei-aleris/
07.12.2019, 10:12 Uhr

Lewisport - Koblenz, 15.11.2019

International stark – transatlantische Zusammenarbeit bei Aleris

  • 18.11.2019
  • Aktuelles, Tarif, Politik, Presse

Die Mitglieder des europäischen Betriebsrats von Aleris, zuständig für die Standorte in Koblenz (Deutschland) Bernd Feuerpeil, Duffel (Belgien) Yvo Rens, und Voerde (Deutschland) Johann Mazur, trafen sich am 14. und 15. November 2019 mit den United Steelworkers of Amerika (USW) in Lewisport.

Die USW ist zuständig für den Aleris Standort in Lewisport im Bundesstaat Kentucky. Die gute Zusammenarbeit besteht seit einigen Jahren. Aufgrund aktueller Themenstellungen im Aleris-Konzern war der persönliche Austausch notwendig geworden. Die IG Metall, vertreten durch Ali Yener, Erster Bevollmächtigter, und der Leiter des Transatlantic Labor Instituts, Carsten Hübner, begleiteten die Delegation aus Europa. 

Neben dem Austausch über die unterschiedlichen industriellen Beziehungen, den Arbeitsstandards und Tarifverträgen, stand auch die Besichtigung des Aleris Werks in Lewisport auf dem Programm. Schwerpunkt der Zusammenkunft bildete die gemeinsame Erarbeitung der Positionierung bezüglich der Übernahme des Aleris-Konzerns durch Novelis. Eine entsprechende Erklärung wurde gemeinsam verabschiedet. 

Bernd Feuerpeil, Vorsitzender des europäischen Betriebsrates, erklärt, dass es gerade jetzt im Zuge der beabsichtigten Übernahme durch Novelis wichtig war, nicht nur europäisch zu denken, sondern transatlantisch Position mit unseren amerikanischen Kolleginnen und Kollegen zu erarbeiten und zu beziehen. Dieser Austausch hat deutlich gemacht, dass die Interessenlagen der Beschäftigten in Europa und in den USA ähnlich sind und diese weltweit sichere Arbeitsplätze, gute Arbeitsbedingungen und eine gesicherte Zukunft für die Standorte erwarten.


Drucken Drucken