IG Metall Koblenz
http://www.igmetall-koblenz.de/aktuelles/meldung/hintergrundinformationen-zum-pressegespraech-transformationsatlas-und-tarifrunde-metall-und-elektroi/
04.04.2020, 07:04 Uhr

Hintergrundinformationen zum Pressegespräch Transformationsatlas und Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 2020

  • 04.02.2020
  • Aktuelles, Tarif, Politik, Presse

Digitalisierung, Industrie 4.0 und der Wandel in der Automobilbranche sind Themen, die uns vor neue Herausforderungen stellen. Wie wir diese Veränderungen sozial gestalten können, sind Fragen, die uns in den kommenden Jahren begleiten werden.

Am 04.02.2020 lud die IG Metall Koblenz zu diesen Themen zu einem Pressegespräch. Neben Ali Yener, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Koblenz, beteiligte sich Sebastian Hebeisen, (DGB Regionsgeschäftsführer) und die Betriebsratsmitglieder Denis Hammer (Aleris), Bernd Lehnertz (ZF), Oliver Kisters (Stabilus) und Claus Poppenberg (Daimler AG).
Gemeinsam wurden die regionalen Ergebnisse des Transformationsatlas der IG Metall vorgestellt. In diesem wurden Chancen und Risiken der Veränderungen durch die örtlichen Betriebsräte von ausgewählten Betrieben in der Region Koblenz systematisch erfasst und Handlungsfelder herausgefiltert. „Unsere Aufgabe als IG Metall und Aufgabe der IG Metall Betriebsräte ist es, die Transformation sozial zu gestalten“, betonte Ali Yener in dem Gespräch. Es müsse darum gehen, Chancen der Transformation zu nutzen und drohende Risiken, wie beispielsweise der Arbeitsbelastung, zu minimieren.
All diese Themen hat die IG Metall dazu veranlasst, nach vorheriger intensiver Debatte in den Tarifkommissionen, das „Moratorium für einen fairen Wandel“ für die anstehende Metall- und Elektroindustrie Tarifrunde vorzuschlagen. Im Kern geht es um die Forderung nach Vereinbarungen von Zukunftstarifverträgen, die Beschäftigung in Zeiten des Umbruchs sichern und auch in einer, sich verändernden Arbeitswelt gute Bedingungen für die Kolleg*innen sicherzustellen.


Drucken Drucken