IG Metall Koblenz
http://www.igmetall-koblenz.de/aktuelles/meldung/die-zukunft-des-koblenzer-industriegebietes-mitgestalten/
16.11.2018, 13:11 Uhr

Industriedialog

Die Zukunft des Koblenzer Industriegebietes mitgestalten

  • 26.10.2018
  • Aktuelles, Politik, Presse, Betriebe

Zukunftsdialog der Gewerkschaften IG Metall und IG BCE befasste sich im Rahmen der Woche der Industrie mit der Zukunft des Industriegebiets Koblenz.

Wie sieht das Industriegebiet der Zukunft aus, in dem wir gerne und erfolgreich arbeiten? Über diese Frage diskutierten Beschäftigte und Verantwortliche auf einer Veranstaltung der Gewerkschaften IG Metall Koblenz und IG BCE Mittelrhein. Im Rahmen der Woche der Industrie trafen sich 60 Interessierte aus Betrieben des Koblenzer Industriegebiets in Räumen des Automobilzulieferers ZF in Koblenz.

Ali Yener, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Koblenz fragte einleitend: „Was muss getan werden, damit dieses Industriegebiet auch 2035 noch eine starke Chance für unsere Arbeit bietet?“ Tobias Hanson, Gewerkschaftssekretär der IG BCE Mittelrhein, ergänzte: „Wir sind gespannt auf eure Ideen, Anregungen und Vorschläge!“

In wechselnden Kleingruppen entwickelten die Anwesenden Ideen zu den Themen „Gesundheit“, „Mobilität“, „Standort“, „Freizeit“ und „Familie“. Am Ende entstand ein buntes Mosaik aus vielfältigen Ideen für das Industriegebiet der Zukunft. Konkrete Vorschläge waren unter anderem: Eine Kita vor Ort, ein gut angebundener und bezahlbarer öffentlicher Nahverkehr, ein gutes Car-Sharing-Angebot, eine vernetzte Aus- und Weiterbildung sowie attraktive Freizeitangebote.

Die Veranstalter zogen das Fazit: „Ein Industriegebiet der Zukunft muss so gestaltet sein, dass die Beschäftigten dort gerne und besser arbeiten können. Das ist auch eine große Chance für die Betriebe. Wir hoffen, dass die Entscheidungsträger die Interessen und Ideen der Beschäftigten im Sinne einer zukunftsorientierten Industrie aufnehmen.“

Foto: IG BCE Mittelrhein


Drucken Drucken